Neue Sommerferien-Regelung für den Südwesten? - Das sagen Schwäbische.de-User

Lesedauer: 7 Min
ARCHIV - ILLUSTRATION - Drittklässler einer Grundschule schreiben am 31.07.2012 Ferien! auf eine Tafel in einem Klassenzimmer.
Einige Kultusminister wollen die Sommerferientermine neu festlegen: Baden-Württemberg und Bayern sind strikt dagegen. (Foto: Armin Weigel / dpa)
Schwäbische Zeitung

Einige Kultusminister wollen die Sommerferientermine neu festlegen: Baden-Württemberg und Bayern sind strikt dagegen. 

Wir haben Sie - die User von Schwäbische.de - befragt: Was ist Ihre Meinung zu diesem Streitthema?

Eine Auswahl an Meinungsbeiträgen:

Da wird der wohlverdiente Urlaub zum Horrortrip!

Jürgen G.: "Wenn die Termine geändert werden, dann geht das nur gemeinsam. Ein rollierendes System, wie in den 70er Jahren. Wenn jedes Bundesland den Termin ohne Absprache festlegt, gibt es nicht nur Chaos auf Straße und Schiene, sondern auch in den Urlaubsorten. Da wird der wohlverdiente Urlaub von Anfang bis Ende zum Horrortrip, bei gesalzenen Preisen."

Wir hier unten im Süden sind seit Jahren benachteiligt.

Micha S.: "Die Wiedereinführung des rollierenden Systems wie früher (auch in den 80ern war das noch so) - bundesweit - würde wieder Gerechtigkeit schaffen. Wir hier unten im Süden sind seit Jahren durch den späten Ferienbeginn benachteiligt. Denn: Heute ist das beste Sommerwetter meistens in der ersten Sommerhälfte, während in der zweiten meist eher schlechteres Wetter ist. Und: bekanntlich ist Urlaub im August am teuersten. Wieder ein klarer Nachteil der heutigen Regelung."

So wie wir jetzt Ferien haben, ist es top.

Evi Z. (via Facebook): "So wie wir jetzt Ferien haben, ist es top. Die Kinder müssen nicht in der Augusthitze in die Schule und manche Eltern können sich im September doch noch eine Woche Urlaub leisten, da es schon günstiger ist. Ich verstehe eh nicht, warum man an Themen drehen muss, die unwichtig sind. Schaut lieber erst mal auf die maroden Schulen und den Lehrermangel."

Ich würde nichts an der bisherigen Regelung ändern.

Steffi R.: "Ich finde das derzeitige System für Baden-Württemberg passend. Unsere Pfingstferien liegen so toll, dass man von den Nebensaisonpreisen profitiert. Das Wetter ist in der Regel auch in Ordnung und ab Mitte August sind wieder die Nachsaisonpreise. Ich würde nichts an der bisherigen Regelung ändern. Praktisch ist, dass wir in der Regel gleichauf liegen mit Bayern - so kann man auch Urlaub mit Freunden aus dem Nachbarbundesland planen."

Ich kann aus Lehrersicht sagen: die späten Sommerferien sind ein Privileg.

Angelika S.: "Ich kann aus Lehrersicht sagen, dass die späten Sommerferien ein großes Privileg sind. Die Schuljahre sind immer gleich lang und immer in etwa gleich strukturiert, damit lässt sich der Lernstoff besser organisieren. Auch für das Lernen ist es besser. Es stimmt zwar, dass es oft im Juli Hitzewellen gibt, aber es ist deutlich einfacher, bei Hitze noch Schule zu haben, wenn es auf die Ferien zugeht und man eben auch mal 'halblang' machen kann, weil die Noten sowieso gemacht sind, als wenn es in der 2.-4. Woche des Schuljahrs wahnsinnig heiß ist und sich niemand konzentrieren kann. Die Pfingstferien sind genial - sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für die Lehrerkräfte. Für die Schülerinnen und Schüler ist es die Möglichkeit, noch einmal durchzuschnaufen, bevor der Endspurt losgeht. Für die Lehrkräfte gibt es die Möglichkeit, sich ein wenig zu erholen und dann in Ruhe das Schuljahresende und - am Gymnasium - das mündliche Abitur vorzubereiten. Ich erlebe die späten Sommerferien und die langen Pfingstferien in BW wirklich als Privileg und würde mich freuen, wenn es beibehalten würde."

Alles so lassen, wie es ist!

Albrecht L.: "Am besten so lassen, wie es ist. Für die Jugend- und Familienarbeit sind die Pfingstferien sehr gut."

Eine Rückkehr zur alten Regelung wäre nur gerecht.

Karl-Josef S. (via Facebook): "Eine Rückkehr zur alten Regelung, Sommerferien wieder im Wechsel, fände ich nur gerecht. Persönlich konnte ich mich aber auch mit der jetzigen Handhabung sehr gut anfreunden."

Ist doch schön, dass es etwas Planbares gibt.

Erich S.: "Können wir einfach mal was lassen, wie es war? Ist doch schön, dass es etwas Planbares gibt - da weiß zumindest jeder, woran er ist. Und es ist totaler Quatsch, dass die Preise Ende August schon wieder wie in der Nebensaison sind - das war vielleicht mal so."

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen