Nationaltheater Mannheim zeigt Auftragswerk über Helmut Kohl

Lesedauer: 2 Min
Mannheimer Nationaltheater
Nationaltheater Mannheim zeigt Auftragswerk über Helmut Kohl. (Foto: Uwe Anspach/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Jahr nach dem Tod von Helmut Kohl bringt das Nationaltheater Mannheim ein Auftragswerk über den langjährigen Bundeskanzler auf die Bühne. Das Stück „Der Elefantengeist“ des Schweizer Autors Lukas Bärfuss feiert demnach am 29. September 2018 Premiere in der nordbadischen Stadt. Das sagte der neue Intendant Christian Holtzhauer am Dienstag. Regie führt die in Hamburg geborene Sandra Strunz. Kohl war am 16. Juni 2017 in Ludwigshafen gestorben, der Nachbarstadt von Mannheim auf der pfälzischen Rhein-Seite.

Holtzhauer, der vom Kunstfest Weimar nach Mannheim wechselt, präsentierte am Dienstag das Programm seiner ersten Spielzeit. Darunter sind Bühnenfassungen von Romanen wie „Ansichten eines Clowns“ von Heinrich Böll (Regie: Maxim Didenko) oder von Filmen wie „Der Würgeengel“ von Luis Bunuel (Regie: Anna-Elisabeth Frick). Aus Darmstadt kommt der querschnittsgelähmte Schauspieler Samuel Koch nach Mannheim. In der nordbadischen Stadt ersetzt Holtzhauer den Intendanten Burkhard C. Kosminski, der nach Stuttgart wechselt.

Seine erste Spielzeit am Nationaltheater eröffnet Holtzhauer am 28. September mit „Die Räuber“ (Regie: Christian Weise). In Mannheim hatte Friedrich Schiller sein Drama 1782 erstmals aufgeführt.

Homepage Nationaltheater

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen