Nahezu exklusiv für Calwer: Weihnachtsmarkt für Einheimische

Deutsche Presse-Agentur

Geimpft oder genesen, mit negativem Schnelltest und (fast) nur für Einheimische - so startet an diesem Donnerstag der Weihnachtsmarkt in Calw. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, passt sie so die Veranstaltung an die Corona-Verordnung an. Nachgewiesen werden muss der Wohnsitz mit dem Personalausweis. Calwer dürften aber auch je einen Bekannten mitbringen, der von dort kommt, sagte Oberbürgermeister Florian Kling. Auch wer dort arbeitet, darf auf den bis Sonntag laufenden Weihnachtsmarkt, wenn er eine Bescheinigung vom Arbeitgeber mitbringt.

Man wolle den Bürgern der Stadt ein schönes Erlebnis in dieser schwierigen Zeit unter sicheren Bedingungen bieten. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, sehen aber, dass der Weihnachtsmarkt nach wie vor von vielen Menschen herbeigesehnt wird“, begründete der Oberbürgermeister die Entscheidung.

Das verschärfte Konzept sieht vor, dass die Weihnachtsmarkt-Besucher an fünf Test- und Kontrollstationen einen Corona-Schnelltest machen und ihren 2G-Status nachweisen können. Für die Nachweise erhalten sie ein tagesaktuelles Armbändchen, mit dem sie an allen Gastronomie- und Kulturangeboten teilnehmen können.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-125556/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie