Deutsche Presse-Agentur

Kandra und Uwari heißen zwei Haubenlanguren- Babys, die in der Stuttgarter Wilhelma das Licht der Welt erblickten. Die beiden Affenmädchen hätten bereits im Februar das Licht der Welt erblickt, teilte der Zoologisch-Botanische Garten mit. Der Nachwuchs bei den seltenen Schlankaffen sei mehr als erwünscht gewesen - schließlich drohten sie mitsamt ihres Lebensraums auf Java zu verschwinden. Kandra stehen die roten Haare ebenso zu Berge wie Uwari ihre schwarzen. Beide sind Nachkommen von Subash, der seit drei Jahren Herr des Harems im Haubenlangurenhaus ist. Die Wilhelma hält seit 1981 Haubenlanguren - rund 40 Jungtiere kamen hier zur Welt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen