Mario Gomez
Stuttgarts Spieler Mario Gomez bei der WM 2018 in Russland. (Foto: Ina Fassbender/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der VfB Stuttgart erhält für die Abstellung seiner Nationalspieler für die WM in Russland im Nachgang fast eine halbe Million Euro vom Fußball-Weltverband FIFA. Umgerechnet rund 431 000 Euro bekommt der schwäbische Bundesligist dafür, dass er den späteren Weltmeister Benjamin Pavard und Ex-Nationalspieler Mario Gomez für das Turnier im vergangenen Sommer abgestellt hatte. Das geht aus einer Auflistung der FIFA am Dienstag hervor. Der VfB ist damit einer von 25 deutschen Clubs, die Geld von der FIFA erhalten.

Auch der Zweitligist SV Sandhausen bekommt Geld. Dem SVS werden umgerechnet rund 105 000 Euro überwiesen, weil sein Flügelspieler Rurik Gislason für Island an dem Turnier teilgenommen hatte.

Kader VfB Stuttgart

Spielplan und Ergebnisse VfB Stuttgart

Vereinsdaten VfB Stuttgart

Tabelle Fußball-Bundesliga

FIFA-Auflistung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen