Nach Tötungsdelikt: Ermittler untersuchen Umfeld des Opfers

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem mutmaßlichen Tötungsdelikt an einem 57 Jahre alten Geschäftsmann in Horb am Neckar (Landkreis Freudenstadt) durchleuchten die Ermittler das Umfeld des Opfers. Alle persönlichen und geschäftlichen Beziehungen würden nun untersucht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Rottweil am Freitag. Zudem würden Anwohner befragt und Spuren kriminaltechnisch ausgewertet, hieß es. Noch konnte die Polizei keinen Tatverdächtigen ermitteln.

Der Mann war am Samstag tot in seiner Wohnung gefunden worden. Eine Obduktion hatte ergeben, dass er durch Gewalt getötet wurde. Einen Unglücksfall schließen die Ermittler aus. Woran der Mann starb, war zunächst nicht bekannt. Bei dem Opfer handelt es sich um einen Geschäftsmann aus der Immobilienbranche. Die Kriminalpolizei Rottweil hat eine 50-köpfige Sonderkommission eingerichtet.

Polizeimeldung

Folgemitteilung der Staatsanwaltschaft

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen