Nach Streiterei: 63-Jährige sticht auf Nachbarn ein

Polizistin
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. (Foto: David Inderlied / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Es ist schon halb zehn am Mittwochabend, als es bei einem 77-jährigen Mann an der Wohnungstür klingelt. Als er öffnet, steht eine 63-jährige Nachbarin vor ihm und sticht mit zwei Messern auf ihn ein. Ort des Geschehens: Das beschauliche Bisingen am Fuße der Burg Hohenzollern. Für den älteren Herrn endet der Angriff glimpflich, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er wurde durch die Stiche zwar verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Doch nach einer kurzen Behandlung konnte der Mann wieder nach Hause.

Aber warum hat die Nachbarin das getan? Klar ist nur, dass sie sich gut kennen und im selben Haus wohnen. Sie hätten schon früher und auch am Mittwoch miteinander gestritten - worüber, darüber gibt die Polizei keine Auskunft. Die Frau wurde in ihrer Wohnung festgenommen und am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Sie sitzt nun in Untersuchungshaft. Vorwurf: Versuchter Mord.

Pressemitteilung

© dpa-infocom, dpa:220623-99-774764/3

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie