Ein Blaulicht der Polizei
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa)
Schwäbische Zeitung

Nach lebensgefährlichen Schüssen auf einen 33-jährigen Mann in Waiblingen hatte die Polizei öffentlich nach drei Verdächtigen gefahndet. Ein weiterer Verdächtiger hatte sich bereits am Samstagnachmittag gestellt. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Die Tat ereignete sich bereits am 7. Januar: In einer Werkstatt im Industriegebiet Eisental in Waiblingen wurde ein 33-jähriger Mann durch mehrere Schüsse lebensgefährlich verletzt. Eine Sonderkommission der Kriminalpolizei Waiblingen arbeitet seitdem an der Aufklärung der Tat.

Laut Polizei sind vier Brüder irakischer Abstammung sind dringend tatverdächtig. 

Kriminalstatistik 2018 nach Landkreisen

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen