Nach Freigang abgehauen: Strafgefangener noch auf der Flucht

Lesedauer: 2 Min
Blaulicht
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. (Foto: Monika Skolimowska/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein wegen Mordes verurteilter Strafgefangener ist nach einem Freigang weiter auf der Flucht. Bisher gebe es keine heiße Spur, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der 57-Jährige war am Dienstagabend nicht ins Freiburger Gefängnis zurückgekehrt.

Der Mann verbüßt nach Behördenangaben eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge. Im November 1996 hat er nach Angaben der Staatsanwaltschaft Ravensburg und der Polizei Konstanz eine Boutique in Bad Saulgau (Kreis Sigmaringen) überfallen, um an Bargeld zu gelangen. Dabei hat er eine Verkäuferin mit einem Messer getötet. 1997 sprach ihn das Landgericht Ravensburg schuldig.

Der Mann war den Behörden zufolge als Gefangener unauffällig, diszipliniert und im Strafvollzug ohne Beanstandungen geblieben. Zuletzt durfte er während seines Freigangs in einem Betrieb außerhalb der Justizvollzugsanstalt arbeiten.

Pressemitteilung der Behörden vom Freitag

Fahndungsaufruf

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen