Nächste Modekette insolvent: Miller & Monroe zahlungsunfähig

Lesedauer: 3 Min
Formulare, Geld und ein Kugelschreiber
Ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens liegt neben Münzen und einem 10-Euro-Schein auf dem Tisch. (Foto: Monika Skolimowska/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Firma hinter der Modekette Miller & Monroe ist zahlungsunfähig. Die Vidrea Deutschland GmbH mit Sitz in Sigmaringen hat am 1. März Insolvenz angemeldet, wie aus den Bekanntmachungen des Amtsgerichts Hechingen hervorgeht (Az.: 10 IN 29/19). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Stuttgarter Rechtsanwalt Jochen Sedlitz bestellt. Er will zusammen mit der Geschäftsleitung um Alexander Hes ein Sanierungskonzept erarbeiten, das möglichst viele Arbeitsplätze und Standorte erhält.

Vidrea gehört zur niederländischen Holding Victory and Dreams. Die Holding hatte im vergangenen Jahr mehr als 163 Filialen der insolventen Kette Charles Vögele übernommen und unter dem Label Miller & Monroe weitergeführt. Vidrea beschäftigt laut Sedlitz rund 1800 Mitarbeiter in Deutschland. Die niederländischen Standorte der Gruppe seien nicht von der Insolvenz betroffen.

Die Löhne der Mitarbeiter seien bis Juni über das Insolvenzgeld gesichert. Für die Kunden ändere sich erst einmal nichts, so Hes. „Der Betrieb wird uneingeschränkt fortgeführt.“ Der Grund für das Insolvenzverfahren sei, dass wichtige finanzielle Zusagen des Verkäufers, der früheren Charles Vögele Schweiz, nicht eingehalten wurden. „Die wirtschaftliche Lage der vormaligen Charles Vögele GmbH, welcher die deutschen Filialen gehören, war bei der Übernahme durch die Victory & Dreams Gruppe deutlich schlechter, als dargestellt“, so Alexander Hes.

Die Zeitschrift „Textilwirtschaft“ hatte bereits im Januar über Lieferanten und Vermieter berichtet, die über die Zahlungsmoral von Vidrea klagten. Das Unternehmen wies die Vorwürfe damals zurück. Die „Wirtschaftswoche“ hatte nun über die Insolvenz berichtet.

Wirtschaftswoche

Insolvenzbekanntmachung

Artikel der Textilwirtschaft hinter der Paywall

Miller&Monroe

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen