Landgericht Memmingen
Das Memminger Landgericht. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Im Prozess wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung gegen einen 26-Jährigen soll heute ein Urteil vor dem Landgericht Memmingen fallen. Die Verhandlung wird zunächst mit einem Gutachten sowie den Plädoyers fortgesetzt. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, zwei Spaziergängerinnen vergewaltigt und es bei zwei weiteren Frauen versucht zu haben. Die Vorfälle ereigneten sich Anfang Dezember 2018 in Babenhausen und in Egg an der Günz (beide Landkreis Unterallgäu) - drei der Übergriffe sogar am selben Nachmittag.

Der Mann aus Eritrea bestreitet die Vorwürfe. Eines der Opfer wehrte sich mit einer Schere. Die Polizei nahm den Angeklagten kurz darauf fest, da er verdächtige Schnittwunden im Gesicht und Blutspuren auf dem Hemd hatte. Seither sitzt der 26-Jährige in Untersuchungshaft.

Pressemitteilung Polizei Vorfall vom 03.12.2019

Pressemitteilung Polizei Vorfälle vom 05.12.2019

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen