Mutmaßliche Spritdiebe haben 300 Liter Diesel an Bord

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einer Routinekontrolle an einem Autobahnparkplatz bei Offenburg (Ortenaukreis) haben Polizisten das Auto zweier mutmaßlicher Dieseldiebe entdeckt. In dem Kleinwagen aus Frankreich fanden sie in der Nacht zum Dienstag rund 300 Liter Diesel in Kanister abgefüllt sowie mehrere Ansaugschläuche, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Auto war nicht abgeschlossen. Zwei junge Männer, 19 und 22 Jahre alt, flüchteten, als sie die Polizei sahen. Sie konnten wenig später festgenommen werden.

Auf einem anderen Parkplatz an der Autobahn (Karlsruhe-Basel) - rund zehn Kilometer entfernt - waren zuvor die Tankeinfüllstutzen an zwei Lastwagen aufgebrochen und 50 Liter Diesel abgesaugt worden. Die Polizei will nun ermitteln, woher der restliche Treibstoff stammt.

Pressemitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen