Handschellen
Handschellen liegen auf einem Tisch. (Foto: Armin Weigel/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ermittler haben einer mutmaßlichen Dealerbande im Ostalbkreis das Handwerk gelegt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, sitzen drei Männer im Alter von 21, 22 und 53 Jahren in Untersuchungshaft. Ihnen wird gewerbsmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Gegen die Dealer ermittelte die Polizei demnach bereits seit Monaten. Sie sollen Drogen in Autos versteckt und aus dem europäischen Ausland nach Deutschland geschmuggelt haben. Im Großraum Aalen sollen sie das Rauschgift verkauft haben. Bei Durchsuchungen wurden am Sonntag Marihuana und mehrere tausend Euro gefunden. Zudem wurden mehrere Autos beschlagnahmt. Der mutmaßliche Kopf der Bande, ein 41-Jähriger, sei allerdings nicht da gewesen.

Mitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen