Rolf Deyhle
Deyhle wurde auf Sylt beigesetzt. (Foto: Norbert Försterling/Archiv / DPA)
Schwäbische Zeitung

Keitum/Stuttgart (dpa/lsw) - Der Stuttgarter Musical-Pionier und Fußball-Vermarkter Rolf Deyhle ist am Freitagmittag auf Sylt beigesetzt worden. Bei einer Trauerfeier im engsten Kreis in der St. Severin Kirche in Keitum hätten Familie und Freunde Abschied genommen, teilte ein Sprecher der Unternehmensgruppe mit. Deyhle war verheiratet unter hinterlässt zwei Töchter und vier Söhne.

Anfang Mai war der Unternehmer im Alter von 75 Jahren während eines Kuraufenthalts in Badenweiler bei Freiburg gestorben. Deyhle holte Ende der 1980er Jahre „Cats“ und „Phantom der Oper“ nach Deutschland und löste einen Musical-Boom aus. Er war auch ein Pionier der Sportvermarktung. 1977 entwarf er das Emblem für den Fußballweltverband FIFA und entwickelte die weltweite Fußballvermarktung. Er produzierte Hollywood-Filme wie „JFK“ oder „Die unendliche Geschichte 2“ und steht auch hinter dem Aufbau vieler Multiplex-Kinos in Deutschland.

Homepage

Deutsche Musical-Akademie

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen