Motorradfahrer flüchtet vor Polizei und verliert Beifahrer

Lesedauer: 2 Min
Polizei
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: Carsten Rehder / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein offenbar betrunkener Motorradfahrer in Murr (Kreis Ludwigsburg) seinen Beifahrer verloren - und einfach zurückgelassen. Der 29 Jahre alte Sozius erlitt beim Sturz auf die Straße in der Nacht auf Freitag leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten hatten den 43 Jahre alten Fahrer kontrollieren wollen, nachdem er Schlangenlinien gefahren war und betrunken schien. Als sie den Mann stoppen wollten, gab er Gas und fuhr davon. Der Sozius, der ebenfalls zu viel getrunken hatte, fiel dabei nach wenigen Metern auf den Asphalt. Der Fahrer setzte seine Flucht ungeachtet dessen fort.

Später nahm die Polizei ihn vorläufig fest. Der Fahrer hatte keinen Führerschein, das Kennzeichen des Motorrads hatte er offensichtlich gestohlen. Nach einem Blutalkoholtest ließ ihn die Polizei wieder frei.

Mitteilung Polizei

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade