Molières „Der Menschenfeind“ feiert in Ulm Premiere

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Molières spritzige Gesellschaftskomödie „Der Menschenfeind“ feiert am 23. April im Ulmer Theater Premiere. Das Stück erscheine angesichts zunehmender Beliebigkeit von Werten aktueller den je, teilte das Theater mit. Die Komödie dreht sich um Alceste, der die Nase voll hat von höflicher Heuchelei und der Diplomatie der Notlüge. Er will nur noch Aufrichtigkeit. Allerdings hängt sein Herz an der nicht ganz so aufrichtigen Célimène. Er drängt sie dazu, die Spielchen mit ihren vielen Verehrern aufzugeben und sich für ihn zu entscheiden. Doch sie denkt gar nicht daran und so spitzt sich Alcestes Dilemma zu.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen