Ministerium: Warnung vor Obst-Antibiotikum „Panikmache“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Warnung der Landtags-Grünen vor dem Antibiotikum Streptomycin in Bodensee-Obst hat das Agrarministerium als „reine Panikmache“ zurückgewiesen. Die Bestimmungsgrenze von 0,002 Milligramm pro Kilogramm Obst sei bei aktuellen Tests nur in Einzelfällen ganz leicht, der aktuelle Grenzwert von 0,01 Milligramm pro Kilogramm gar nicht überschritten worden, teilte das Agrarministerium am Dienstag auf Anfrage mit. Die Substanz wird gegen die ansteckende Obstbaum-Bakterieninfektion Feuerbrand nur mit behördlicher Genehmigung verwendet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen