Messerattacke: Cannabisplantage bei Verdächtigen entdeckt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach einem Messerangriff auf einen Mann in Oberkochen (Ostalbkreis) haben Ermittler bei den mutmaßlichen Tätern eine Cannabisplantage entdeckt. Wie die Polizei mitteilte, war ein 27-Jähriger von zwei Männern am Freitag in den Bauch gestochen worden. Die Beamten durchsuchten daraufhin die Wohnung der Verdächtigen - und entdeckten die Plantage. Die Polizei ermittelt nun nicht nur wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung gegen die 29 und 35 Jahre alten Männer, sondern auch wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Hintergründe des Angriffs waren zunächst unklar. Der Hauptverdächtige und das Opfer kannten sich laut Polizei gut. Die Verletzung des 27-Jährigen wurde im Krankenhaus behandelt.

Meldung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen