Deutsche Presse-Agentur

In einer Mannheimer Flüchtlingsunterkunft ist ein 44-Jähriger mit einem Messer schwer am Kopf verletzt worden. Ein 22-Jähriger hatte von hinten auf ihn eingestochen. Er wurde wegen Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung verhaftet, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Warum der Verdächtige am Dienstagabend auf sein Opfer losging, war zunächst unklar. Der 44-Jährige verlor demnach viel Blut und ging zu Boden. Der 22-Jährige versuchte, zu flüchten, wurde aber vom Sicherheitsdienst gestoppt.

Mitteilung der Staatsanwaltschaft

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen