Deutsche Presse-Agentur

Der Tourismus im Südwesten ist im Aufwind: Nach Angaben des Statistischen Landesamts sind im ersten Halbjahr 2019 etwa 10,6 Millionen Gäste in Baden-Württemberg angekommen. Das waren knapp 284 000 Gäste oder 2,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Noch deutlicher fällt der Zuwachs bei den Übernachtungszahlen aus. Diese lagen im ersten Halbjahr 2019 bei annähernd 25,8 Millionen - ein Plus von 943 000 oder 3,8 Prozent, wie die Statistiker am Montag mitteilten.

Der Großteil der registrierten Gäste und der Übernachtungen geht demnach auf das Konto der Urlauber aus dem Inland. Bei diesen Gästen verzeichnete die Branche dem Landesamt zufolge einen Zuwachs sowohl bei den Gästen (plus 3,5 Prozent) als auch bei den Übernachtungen (plus 4,4 Prozent).

Mitteilung des Statistischen Landesamtes

Ministerium der Justiz und für Europa

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen