Deutsche Presse-Agentur

Nach entscheidenden Tipps ihrer Kollegen aus Mannheim haben Fahnder aus Bayern und Österreich in Kärnten ein riesiges illegales Waffen- und Munitionslager ausgehoben. Österreichische Kripobeamte seien in den drei Wohnungen eines 53 Jahre alten Kärntners auf rund 600 Waffen und mehrere tausend Schuss Munition gestoßen, teilte das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Mittwoch in München mit. „Das ist der größte Waffenfund bei einer Privatperson in Kärnten seit dem Zweiten Weltkrieg“, sagte ein Sprecher. Der gebürtige Mannheimer war am vergangenen Freitag in Nürnberg bei der Internationalen Messe für Jagd- und Sportwaffen (IWA) in Nürnberg festgenommen worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen