Deutsche Presse-Agentur

Mit mächtig Vorfreude, viel Respekt, aber auch mit dem Glauben an eine Überraschung geht Fußball-Drittligist SV Waldhof Mannheim in die DFB-Pokal-Partie gegen Eintracht Frankfurt. Nach 16 Jahren Pause sind die Mannheimer erstmals wieder für den Pokalwettbewerb qualifiziert. „Das ist für uns ein Plus-Spiel“, sagte Waldhof-Trainer Bernhard Trares zwei Tage vor dem Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky). Der 53-Jährige kann auf den Kader zurückgreifen, der am Montag in der Liga den TSV 1860 München 4:0 besiegte.

„Wir brauchen den Glauben an den Sieg, und während der 90 Minuten muss daraus Überzeugung werden“, sagte Co-Trainer Benjamin Sachs vor der Begegnung gegen den Europa-League-Halbfinalisten der vergangenen Saison.

Eine Besonderheit gibt es im Vorfeld des Spiels im ausverkauften Carl-Benz-Stadion vor mehr als 24 000 Zuschauern. Die Mannheimer halten am Freitag und Samstag ihre Trainingseinheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab. „Etwas Arbeit soll die Eintracht ja noch haben“, kommentierte Sachs die im Ligabetrieb nicht angewendete Maßnahme. Die Anfangsformation und spezielle Standard-Varianten sollen am Sonntag für eine Überraschung bei den Hessen sorgen.

Kader SV Waldhof Mannheim

Spielplan SV Waldhof Mannheim

Tabelle der 3. Liga

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen