Mann stiehlt Kleinbus und baut Unfälle: Zeuge verfolgt ihn

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 24 Jahre alter Mann ist in Ulm mit einem gestohlenen Kleinbus in eine Straßenbahn und eine Verkehrsinsel gefahren und nach beiden Unfällen einfach weiter gefahren. Obwohl der 24-Jährige ihn bedrohte, nahm ein 26 Jahre alter Zeuge die Verfolgung auf und half somit dabei, den Dieb zu stellen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 23 Jahre alte Besitzer des Kleinbusses hatte demnach, während er am Samstagabend sein Fahrzeug belud, den Schlüssel stecken lassen. Der 24-Jährige schnappte sich das Auto und fuhr davon. Nach nur wenigen Minuten fuhr er den Angaben zufolge jedoch in eine Straßenbahn. Der Mann fuhr weiter, bis er kurz darauf in eine Verkehrsinsel krachte. Dabei wurde der Bus derart beschädigt, dass der Mann seine Flucht zu Fuß fortsetzen musste.

Der 26-Jährige verständigte den Notruf lief dem Jüngeren hinterher - obwohl der 24-Jährige ihm drohte „er werde ihn abstechen“, hieß es in der Polizeimitteilung. Eine Polizeistreife, die sich in der Nähe befand, nahm den Mann schließlich fest.

Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt etwa 20 000 Euro. Verletzte gab es den Angaben zufolge keine. Wie sich herausstellte, hatte der 24-Jährige nur wenige Tage zuvor einem Zeitungszusteller das Auto gestohlen. Der Mann sollte noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Mitteilung der Polizei

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen