Mann schützt Frauen und wird lebensgefährlich verletzt

Lesedauer: 2 Min
Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiautos
Ein Blaulicht eines Polizeiautos. (Foto: Jens Büttner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Weil er seine Begleiterinnen beschützen wollte, ist ein 20 Jahre alter Mann in Schömberg (Landkreis Calw) lebensgefährlich mit einem Messer verletzt worden. Der Mann war nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Dienstag in der Nacht zum Samstag mit Bekannten in dem Schwarzwaldort unterwegs, als sich ein Streit mit einem Unbekannten entwickelte. Als dieser plötzlich ein Messer zog, stellte sich der 20-Jährige schützend vor die Frauen. Daraufhin stach ihm der Unbekannte mit dem Messer in den Oberkörper. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus und musste notoperiert werden. Mittlerweile ist er außer Lebensgefahr.

Der mutmaßliche Täter war nach der Attacke geflüchtet und begegnete den Angaben zufolge auf der Straße einem weiteren Mann, der sich ihm in den Weg stellte. Auch auf diesen stach er ein. Das Opfer, diesmal ein 35 Jahre alter Mann, wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Polizei suchte zunächst erfolglos nach dem Täter.

Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen