Polizeieinsatz in Mannheim
Einsatzkräfte der Rettungsdienste und der Polizei sind vor einem Mehrfamilienhaus im Einsatz. (Foto: Rene Priebe / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein Mann hat in Mannheim an einem Fenster mit einer Waffe hantiert und einen großen Polizeieinsatz mit Spezialeinsatzkräften ausgelöst. Anwohner hatten am Donnerstagmorgen laut Polizei gemeldet, dass ein Mann aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses schieße. Mehrere Streifenwagen eilten herbei. Polizisten sahen den Mann mit seinem Gewehr am Fenster und sperrten den Bereich um das Gebäude aus Sicherheitsgründen großräumig ab. Auch der Straßenbahnverkehr wurde unterbrochen und nahe Kitas informiert.

Nachdem es speziell geschulten Beamten nicht gelungen war, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen, drangen an Vormittag Spezialeinsatzkräfte in die Wohnung ein. Sie überwältigten den zu diesem Zeitpunkt mit einem kleinen Klappmesser bewaffneten Mann. Dabei wurde der 58-Jährige leicht verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht. In der Wohnung fanden die Beamten ein für Erwachsene frei käufliches Luftdruckgewehr, aber keine Munition. Die Ermittler gehen nicht davon aus, dass der Mann tatsächlich geschossen hat.

Der 58-Jährige ist womöglich psychisch erkrankt und soll nach seiner medizinischen Versorgung einem Facharzt vorgestellt werden. Momentan sei keine Straftat zu erkennen, sagte ein Polizeisprecher.

PM

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen