Deutsche Presse-Agentur

Die Spitze der Südwest-CDU will den Chef des Wasserkraftverbands Manfred Lüttke wegen einer Schmähung des NS-Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer aus der Partei ausschließen. „Wir glauben, dass es für den Ausschluss eine ordentliche Grundlage gibt“, sagte CDU-Landeschef und Ministerpräsident Günther Oettinger am Freitag nach einer Vorstandssitzung im Kloster Schöntal (Hohenlohekreis). Der Landesvorstand werde am 7. Februar darüber entscheiden, ob der Ausschluss Lüttkes beantragt werden soll. Dann müsste sich das Parteigericht mit dem Fall befassen. Lüttke hatte Bonhoeffer als „ganz gewöhnlichen Landesverräter“ bezeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen