Ludwigshafen informiert über Teilabriss der Hochstraße Süd

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Stadt Ludwigshafen informiert heute über die weiteren Schritte zum geplanten Teilabriss der maroden Hochstraße Süd. Derzeit wird die Baustelle für die geplante Demontage eingerichtet. Der Teilabriss soll im Februar beginnen und im Juni beendet sein. Die Arbeiten waren nötig geworden, weil das auf pilzförmigen Stützen ruhende Teilstück der Straße Statikern zufolge einzustürzen droht.

Die Kosten sollen bei circa 8,5 Millionen Euro liegen - etwa 5,35 Millionen Euro für den reinen Abriss und rund 3 Millionen Euro für zusätzliche Leistungen, etwa zur Sicherung der nahen Bahntrasse.

Wegen Rissen in der Konstruktion war die Hochstraße Süd im August 2019 gesperrt worden. Die Süd-Trasse gilt mit der ebenfalls maroden Hochstraße Nord als zentrale Verkehrsachse. In Ludwigshafen sitzt unter anderem der Chemieriese BASF, zudem ist die Stadt mit 170 000 Einwohnern ein wichtiger Verbindungspunkt Richtung Nordbaden und Hessen.

Infoseite

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen