Litauer Donatas/Chatkeviciute tanzen zu erstem GOC-Titel

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das litauische Tanzpaar Vezelis Donatas und Lina Chatkeviciute hat bei den 32. German Open Championships in Stuttgart den Super Grand Prix der Standard-Professionals gewonnen. Donatas/Chatkeviciute setzten sich in der Nacht zum Freitag mit 191,20 Punkten vor den Dänen Björn Bitsch/Ashli Williamson (189,60) durch. Den dritten Platz in der Liederhalle belegten die polnischen EM-Dritten Andrzej Sadecki/Karina Nawrot (182,15). Bestes deutsches Paar waren Valentin und Renata Lusin vom TSC Düsseldorf Rot-Weiß (176,60), die erstmals in einem GOC-Finale tanzten.

Donatas/Chatkeviciute holten nach ihrem Wechsel zu den Profis 2011 ihren ersten Titel beim Stuttgarter Traditionsturnier. Der Rücktritt der Lokalmatadoren sowie vielfachen Welt- und Europameister Benedetto Ferrugia und Claudia Köhler, an denen sie in den vergangenen Jahren nicht vorbeigekommen waren, hatte den Weg für sie frei gemacht.

Die Medaillensammlung des Deutschen Tanzsportverband (DTV) erhöhte sich bei den GOC derweil auf zehn. Bei den Rising Stars Latein gewannen Mikael Tatarkin/Anja Pritekelj vom TSZ Heusenstamm Silber, Sergiu Maruster/Anastasia Stan vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim holten Bronze. Ebenfalls Silber und Bronze ging bei den Juniors I Latein an Elias Nazarenus (Pforzheim) und an die aus je vier Latein- und Standardpaaren bestehende Jugendmannschaft des DTV im Teammatch.

Turnierplan

Startlisten

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen