SPD-Chef  Nils Schmid gratuliert Leni Breymaier zur ihrer Wahl zur stellvertretenden Landesvorsitzenden.
SPD-Chef Nils Schmid gratuliert Leni Breymaier zur ihrer Wahl zur stellvertretenden Landesvorsitzenden.
Deutsche Presse-Agentur

Karlsruhe (lsw) Der linke Flügel der Südwest-SPD bekommt mehr Einfluss in der Parteiführung. Verdi-Landeschefin Leni Breymaier wurde beim Landesparteitag mit 85,7 Prozent der Stimmen zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, die Ulmerin Hilde Mattheis 58,5 Prozent.

Das Ergebnis der Wahl vom Freitagabend wurde am Samstag in Karlsruhe verkündet. Die Parteilinke und Ulmer Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, die bereits seit 1997 Vize ist, war bei der Urwahl des neuen SPD-Chefs Nils Schmid unterlegen.

Als Parteivize wiedergewählt wurden die Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiß mit 68,1 Prozent und Lars Castellucci mit 71,7 Prozent.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen