Deutsche Presse-Agentur

Die Linke in Baden-Württemberg hat am Sonntag in Stuttgart ihren Landesparteitag vom 6. Dezember 2008 fortgesetzt. Die rund 200 Delegierten wählen dabei ihren erweiterten Landesvorstand und diskutieren über verschiedene Anträge, darunter ein Leitantrag des Geschäftsführenden Vorstands zur Bekämpfung der Wirtschafts- und Finanzkrise. Darin fordert dieser unter anderem die Einführung einer Millionärssteuer. Bereits am Samstag hat die Partei ihre Landesliste zur Bundestagswahl im Herbst aufgestellt. Die Delegierten wählten wie erwartet Ulrich Maurer, Bundesvorstand und seit 2005 Bundestagsmitglied, zu ihrem Spitzenkandidaten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen