Leopold-Lucas-Preis für israelische Religionsphilosophen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Universität Tübingen zeichnet die Religionsphilosophen Guy und Sarah Stroumsa mit dem Leopold-Lucas-Preis aus. Das gab die Evangelisch-Theologische Fakultät am Freitag bekannt. Die beiden Israelis haben unter anderem in Jerusalem und Oxford gearbeitet. Sie forschen zur Beziehung von Judentum, Christentum, Islam und Philosophie seit der Spätantike und dem religiösen Gedankengut in der islamischen Welt des Mittelalters.

Der mit 50 000 Euro dotierte Preis zeichnet Theologen, Historiker und Philosophen aus, die sich um die Völkerverständigung verdient gemacht haben. 2017 ging die Auszeichnung an Altpräsident Joachim Gauck. Die Verleihung findet am 8. Mai im Festsaal der Uni Tübingen statt.

Pressemitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen