Deutsche Presse-Agentur
lsw

Einen sturzbetrunkenen Lastwagenfahrer hat die Autobahnpolizei in Nordbaden aus dem Verkehr gezogen. Bei einer Kontrolle auf der Rastanlage Kraichgau-Süd hatte der Mann am Sonntagabend vier Promille Alkohol im Blut.

Etwa jeder zehnte Lastwagenfahrer, der auf Park- und Rastplätzen in der Region überprüft wurde, war alkoholisiert: 45 von 431 Fahrern. 26 von ihnen hatte Alkoholwerte von über einem Promille. Den Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Beamten beschlagnahmten nach Angaben vom Montag Führerscheine, Fahrzeugscheine sowie Frachtpapiere.

Aus Sicht der Polizei bestätigen die Ergebnisse der Kontrollen auf den Autobahnen 5 und 6, „dass dem Sonntagsfahrverbot unterliegende Lastwagenfahrer auf den Rasthöfen teilweise übermäßig Alkohol konsumieren“. Dadurch bestehe die Gefahr einer Trunkenheitsfahrt nach Ende des Fahrverbots.

Mitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen