Deutsche Presse-Agentur

Das kalte Winterwetter drückt beim Modekonzern HUGO BOSS aufs Geschäft. „Wir haben 2009 einen harten Winter wie schon lange nicht mehr“, sagte Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs am Donnerstag in Metzingen der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX und der Deutschen Presse-Agentur dpa. Wegen der Witterung blieben die Frühjahrskollektionen derzeit in den Geschäften liegen. Der Januar habe sich zwar besser entwickelt als erwartet, der Februar sei aber schwierig gewesen und die Lage im März sei weiter angespannt. Es würde ihn daher nicht wundern, wenn der Umsatz im ersten Quartal niedriger ausfällt als im Vorjahreszeitraum, sagte Lahrs.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen