Deutsche Presse-Agentur

Der baden-württembergische Landtag hat den Weg für den Landesanteil an der Kapitalerhöhung bei der Landesbank LBBW freigemacht. Mit der Mehrheit der CDU/FDP-Koalition und der oppositionellen SPD stimmte das Parlament am Donnerstag für einen Nachtrag zum Etat 2009, um die notwendigen 2,1 Milliarden Euro für die Beteiligung des Landes und der landeseigenen L-Bank an der LBBW zu finanzieren. Die Grünen votierten gegen den Nachtragshaushalt. Zudem wurde das Landesbankengesetz mit den Stimmen der Koalition gegen das Votum der Opposition entsprechend geändert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen