Landtag: Diskussion über Jugendliche in Corona-Zeiten

Ein Kind spielt in einem Kindergarten auf dem Boden
Ein Kind spielt in einem Kindergarten auf dem Boden. (Foto: Monika Skolimowska / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ausgefallener Unterricht, abgesperrte Spielplätze, abgesagte Ferienfreizeiten und untersagte Treffen mit den Freunden - Kinder, Jugendliche und junge Menschen haben in den Monaten der Corona-Pandemie oft im Schatten der Älteren gestanden. Der baden-württembergische Landtag will mit der aktuellen Debatte seiner nächsten Plenarsitzung am heutigen Mittwoch (9.00 Uhr) sicher auch ein Zeichen setzen. Unter dem Titel „Stärker aus der Krise“ debattieren die Parteien auf Antrag der Grünen über die Bedürfnisse der Jüngeren. Dabei könnte neben umstrittenen Entscheidungen in der Schulpolitik auch um Impfungen für Kinder und die erforderlichen Mittel gehen.

Auch mit dem Brandanschlag auf die Ulmer Synagoge vom vergangenen Samstag will sich der Landtag befassen. Geplant ist eine Resolution, um ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen. Der Wortlaut wurde vorerst nicht veröffentlicht. Ein weiterhin Unbekannter hatte am Samstagmorgen eine Flüssigkeit an der Fassade der Synagoge ausgeleert und angezündet.

© dpa-infocom, dpa:210608-99-912396/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Blaulicht

Sechsjährige fällt aus Pferdeanhänger und kommt dabei ums Leben

Eine Frau ist am Dienstagnachmittag mit ihrem Pferdeanhänger bei Oberwachingen unterwegs gewesen. In dem Anhänger fuhr ein sechsjähriges Mädchen mit.

Als die Fahrerin auf ein Grundstück abbog, öffnete sich eine Seitentür des Anhängers und das Kind fiel heraus. Danach überrollte der Anhänger das Mädchen.

Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben ohne Erfolg und das Kind verstarb kurze Zeit später an der Unfallstelle.

 Freizügiger Protest: Die Klimaaktivistinnen kritisieren nicht nur den Regionalplan als klimaschädlich, sondern auch den geringe

Mit Video: Klimaaktivistinnen ziehen in Horgenzell fast blank. Darum haben sie das gemacht

Demonstranten haben sich am Mittwochnachmittag vor der Mehrzweckhalle in Horgenzell versammelt und gegen die Fortschreibung des Regionalplans Bodensee-Oberschwaben protestiert.

Ein großes Aufgebot von Sicherheitskräften und Polizei war bereits vor Beginn der Sitzung des Planungsausschusses des Regionalverbands im Einsatz und umgab das Gelände der Mehrzweckhalle in Horgenzell. Dort hatten sich Schätzungen der Polizei zufolge rund 30 Demonstranten eingefunden.

Corona-Schnelltest

Corona-Newsblog: Leichter Anstieg der Delta-Variante in Baden-Württemberg

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 5.800 (498.622 Gesamt - ca. 482.700 Genesene - 10.113 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.113 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 18,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 36.600 (3.717.

Mehr Themen