Landesregierung trauert in Anzeigen um Opfer des Amoklaufs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit großformatigen Traueranzeigen in mehreren Zeitungen hat Baden-Württembergs Landesregierung heute der 15 Opfer des Amoklaufs von Winnenden gedacht. „Wir trauern mit den Eltern, Familien und Freunden der Opfer. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten den Angehörigen“, schrieb Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU). In der Anzeige sind die Namen der Toten einzeln aufgeführt. Der 17-jährige Tim K. hatte am vergangenen Mittwoch in seiner ehemaligen Schule in Winnenden zwölf Schüler und Lehrer erschossen. Auf der Flucht nach Wendlingen tötete er drei weitere Menschen und richtete sich anschließend selbst.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen