Landeskirche nimmt neuen Anlauf zur Segnung Homosexueller

Lesedauer: 2 Min
 Die Synode der Evangelischen Landeskirche Württemberg unternimmt einen neuen Anlauf zur Segnung homosexueller Paare.
Die Synode der Evangelischen Landeskirche Württemberg unternimmt einen neuen Anlauf zur Segnung homosexueller Paare. (Foto: dpa)
Landes-Korrespondentin

Die Synode der Evangelischen Landeskirche Württemberg entscheidet kommende Woche über die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare. Der Oberkirchenrat hatte einen Gesetzentwurf vorgelegt, wonach Segnungsgottesdienste für Homosexuelle in einem Viertel der Kirchengemeinden möglich werden sollen. Am Mittwoch haben Bischof Frank Otfried July und Synodalpräsidentin Inge Schneider entschieden, das Kirchenparlament bei der Frühjahrssynode darüber abstimmen zu lassen.

„Das Thema wird auf der Tagesordnung bleiben“, sagte eine Sprecherin Julys der „Schwäbischen Zeitung“. Die Abstimmung ist für Samstag geplant. Für eine Annahme braucht es eine Zweidrittelmehrheit.

Seit Jahren ringen pietistische Kreise und progressivere Kräfte in der Landeskirche um die Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren. Wie die „Schwäbische Zeitung“ berichtete, lehnt das Bündnis Kirche und Homosexualität den Entwurf als weiterhin diskriminierend ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen