Deutsche Presse-Agentur

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes steht heute wieder Baden-Württemberg im Fokus: Gut 5000 Landesangestellte und Beamte werden am Mittag (13.00 Uhr) zu einer Protestkundgebung auf dem Schlossplatz erwartet. Sie fordern acht Prozent mehr Geld. Landesweit wollen tausende Landesbeschäftigte etwa in den Regierungspräsidien, Landesämtern, Universitäten oder Autobahnmeistereien ihre Arbeit ruhen lassen. Unterstützt wird der Streik von Beamten aus Feuerwehr, Polizei und Schulen. An diesem Samstag wird in Potsdam wieder verhandelt. Die Arbeitgeber bieten bisher von Juli an 4,2 Prozent mehr Gehalt für 24 Monate.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen