Kusterer bleibt an Spitze der Deutschen Polizeigewerkschaft

Lesedauer: 2 Min
Ralf Kusterer
Ralf Kusterer. (Foto: Marijan Murat/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lsw

Der Landeschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Ralf Kusterer, ist im Amt bestätigt worden. Der 57-Jährige wurde beim Kongress seiner Gewerkschaft mit 300 Delegierten am Dienstag in Rust wiedergewählt. Die Deutsche Polizeigewerkschaft ist nach eigenen Angaben mit mehr als 18 000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Polizei in Baden-Württemberg. Sie gehört zum Beamtenbund. Die Gewerkschaft der Polizei hingegen ist im Deutschen Gewerkschaftsbund organisiert und hat eigenen Angaben zufolge 10 650 Mitglieder. Kusterer, der sich seit 30 Jahren für die Kollegen engagiert und auch Vize-Bundeschef seiner Gewerkschaft ist, leitet die zentrale Koordinationsstelle für Fortbildung der Polizei beim Institut für Fortbildung in Böblingen.

Die Deutsche Polizeigewerkschaft hatte sich vor dem nur alle vier Jahre stattfindenden Treffen im Ortenaukreis verärgert über Absagen von Grünen-Politikern gezeigt. Alle zehn Abgeordneten der Grünen im Innenausschuss des Landtags und der Fraktionsvorsitzende hätten abgesagt, hatte Kusterer moniert. Die Abgeordneten hätten den Termin gerne wahrgenommen, seien aber alle verhindert, sagte ein Sprecher der Grünen-Fraktion. Er verwies auf Pflichtsitzungen im Landtag.

Deutsche Polizeigewerkschaft BW

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen