KSC verliert drittes Spiel in Serie: 0:3 in Osnabrück

Lesedauer: 2 Min
Ulrich Taffertshofer und Lukas Fröde im Kampf um den Ball
Osnabrücks Ulrich Taffertshofer (l) und Karlsruhes Lukas Fröde kämpfen um den Ball. (Foto: David Inderlied / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Karlsruher SC findet in der 2. Fußball-Bundesliga keinen Ausweg aus seinem sportlichen Negativtrend. Bei Mitaufsteiger VfL Osnabrück verlor der KSC aufgrund seiner bisher schwächsten Saisonleistung am Sonntag mit 0:3 (0:1). Ein Doppelpack von Marcos Àlvarez (22. Minute, Foulelfmeter/48.) und Joost van Aken sorgten für die dritte KSC-Niederlage nacheinander und die Gegentore zehn, elf und zwölf. Damit stellt die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz aktuell nach dem SV Wehen Wiesbaden die schwächste Defensive der 2. Liga.

Das liegt unter anderem daran, dass dem KSC auch in Osnabrück wieder zu viele individuelle Fehler unterliefen. Vor dem 0:1 etwa hatte Innenverteidiger Daniel Gordon gepatzt, anschließend hatte Àlvarez zu viel Platz. Dem Elfmeter war ein Foul von Damian Roßbach vorausgegangen, auch beim 0:3 machte die KSC-Defensive keinen guten Eindruck.

KSC-Kader

KSC-Spielplan

Tabelle 2. Bundesliga

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen