Deutsche Presse-Agentur

Als Konsequenz aus dem Amoklauf von Winnenden fordert der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) einen „110-Button“ für Internet-Chatrooms. Dieser solle wie ein Notrufknopf im Fahrstuhl funktionieren, erklärte der BDK-Vorsitzende Klaus Jansen am Mittwoch in Berlin. Wer im Internet auf die Ankündigung eines Amoklaufs stoße oder Hinweise auf eine andere Straftat entdecke, könne mit diesem Button eine Rettungs-Leitstelle alarmieren. Diese solle dann mit Psychologen, Pädagogen, Kriminalisten und Internet-Spezialisten besetzt sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen