Kretschmann sorgt sich um Flora und Fauna im Südwesten

Lesedauer: 1 Min
Winfried Kretschmann
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen). (Foto: Marijan Murat/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ministerpräsident Winfried Kretschmann sorgt sich um die Tier- und Pflanzenwelt im Land. Das Artensterben schreite in einem besorgniserregenden Tempo voran, sagte der Grünen-Politiker am Mittwoch im Landtag in Stuttgart. Einige Schmetterlingsarten in Baden-Württemberg seien bereits verschwunden. Es gebe weniger Insekten - mit dramatischen Folgen etwa für die Vögel, denen dann die Nahrung ausgehe. Zudem übernähmen Insekten die überlebenswichtige Funktion der Bestäubung von Pflanzen. „Das ist ein ganz fundamentales Menschheitsthema“, sagte Kretschmann. „Wenn wir unsere Lebensgrundlagen zerstören, sind wir irgendwann selbst bedroht.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen