Schneider-Ammann und Kretschmann (Grüne) (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Stuttgart (dpa/lsw) - Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hält den Dialog mit den Schweizern nach deren Votum gegen Zuwanderung für wichtiger denn je. Mit dem Nachbarn und der EU wolle man „vernünftige und sachgerechte Lösungen entwickeln“, wie man mit dem Ergebnis der Volksinitiative umgeht, kündigte Kretschmann am Montag in Stuttgart nach einem Treffen mit dem Schweizer Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann an. Die Schweizer hatten sich Anfang Februar knapp dafür ausgesprochen, die Zuwanderung von Ausländern zu begrenzen. Schneider-Ammann sagte, die Schweiz wolle Beziehungen zu Baden-Württemberg, die „so gut wie irgend möglich“ sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen