Konstanzer Hochschul-Rektor verteidigt Studiengebühren

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Anfang des Monats gewählte Rektor der Universität Konstanz, Ulrich Rüdiger, hält Studiengebühren für sinnvoll. Die Konstanzer Uni bekomme aus den Gebühren sechs bis sieben Millionen Euro im Jahr, sagte Rüdiger dem „Südkurier“ (Samstag). „Die können wir im Bereich Lehre einsetzen. Das hat es hier noch nie gegeben“, sagte der Rektor. Bei einem Gesamthaushalt von knapp 80 Millionen Euro hätte die Universität Konstanz durch die Gebühren rund zehn Prozent mehr Geld flexibel zur Verfügung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen