Kommunalwahlen: Verkehr und Wohnungsmarkt sind den Wählern am wichtigsten

Lesedauer: 4 Min
 Mehr als 8,5 Millionen Menschen sind aufgerufen, ihre Stimme bei den Kommunalwahlen im Südwesten abzugeben.
Mehr als 8,5 Millionen Menschen sind aufgerufen, ihre Stimme bei den Kommunalwahlen im Südwesten abzugeben. (Foto: Sebastian Gollnow)
Deutsche Presse-Agentur

Das Interesse an den Kommunalwahlen ist nach einer neuen Umfrage in Baden-Württemberg gestiegen. 69 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich sehr stark oder stark für die Wahlen in ihrer Gemeinde interessieren – fünf Prozentpunkte mehr als vor fünf Jahren.

Das Interesse ist bei den älteren Wahlberechtigten stärker verbreitet als bei jüngeren. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Instituts Infratest dimap hervor. An diesem Sonntag sind Europa- und Kommunalwahlen: Mehr als 8,5 Millionen Baden-Württemberger sind aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben.

Erklärvideo: So funktioniert die Kommunalwahl
Am 26. Mai 2019 werden in Baden-Württemberg die Gemeinderäte in 1.101 Städten und Gemeinden sowie die Ortschaftsräte in 410 Gemeinden mit Ortschaftsverfassung gewählt. Gewählt werden auch die Kreisräte in den 35 Landkreisen. Schwäbische.de erklärt, wie eine Kommunalwahl funktioniert.

Auf der kommunalen Ebene gehören der Umfrage zufolge die Verkehrssituation und die Lage auf dem Wohnungsmarkt zu den beherrschenden Themen. 41 Prozent der Bürger sind eher unzufrieden mit der Situation von Mietern – das sind 16 Prozentpunkte mehr als vor fünf Jahren.

Mit der Verkehrssituation sind 52 Prozent eher unzufrieden – nach 44 Prozent im Jahr 2014. Besonders groß ist die Unzufriedenheit bei diesen beiden Themen in den Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern. In kleineren Kommunen sehen die Bürger hingegen vor allem die Versorgung mit schnellem Internet und die ärztlichen Versorgung kritisch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen