Kommandoübergabe: US-Verteidigungsminister kommt nicht

Lesedauer: 2 Min
Patrick Shanahan
Patrick Shanahan, der geschäftsführende Verteidigungsminister der USA. (Foto: Kay Nietfeld/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan hat seine Teilnahme an der Kommandoübergabe im Stuttgarter Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa (Eucom) am Donnerstag abgesagt. Das teilte das Eucom den „Stuttgarter Nachrichten“ (Donnerstag) mit. Grund für die kurzfristige Absage der Reise sei die Lage in Venezuela. Die Zeitung hatte zuvor vom geplanten Besuch des US-Ministers berichtet. Wer stattdessen aus Washington nach Stuttgart komme, sei noch unklar, hieß es dem Bericht zufolge.

Im Stuttgarter Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa wird Befehlshaber Curtis M. Scaparrotti verabschiedet. Das Kommando übernimmt dann Luftwaffengeneral Tod D. Wolters. Auch US-Generalstabschef Joseph F. Dunford sagte dem Bericht zufolge die geplante Reise nach Baden-Württemberg ab.

Am Freitag folgt die Kommandoübergabe bei der Nato im militärischen Hauptquartier des westlichen Bündnisses in Mons in Belgien. Der US-Senat hatte den von US-Präsident Donald Trump nominierten Wolters erst am Montag gebilligt. Scaparrotti war seit Mai 2016 Kommandeur von Nato- und US-Truppen in Europa. Der 63-Jährige geht nach 41 Jahren beim Militär in den Ruhestand.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen