Kleinkind verbrennt sich mit heißem Kaffee lebensgefährlich

Lesedauer: 1 Min
Feuerwehr Blaulicht
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. (Foto: Stephan Jansen/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Durch heißen Kaffee hat sich in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) ein Kleinkind lebensgefährliche Verbrennungen zugezogen. Das 17 Monate alte Mädchen war nach Polizeiangaben vom Freitag nur kurz unbeaufsichtigt gewesen, als es im Esszimmer der elterlichen Wohnung eine Kaffeekanne ausschüttete. Nach einer Notversorgung brachte ein Hubschrauber das Mädchen mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Bei dem Vorfall am Donnerstagnachmittag handelt es sich laut Polizei um ein Unglück. Den Eltern sei keine Verletzung der Aufsichtspflicht vorzuwerfen, sagte ein Sprecher.

Pressemitteilung Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen