Kinderpornografisches Material verbreitet: 18 neue Verfahren

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zuerst ermittelte die Polizei gegen einen Mann aus dem Kreis Waldshut wegen Verbreitens kinderpornografischer Schriften - nun ist sie 18 weiteren Verdächtigen auf der Spur. Nach Angaben vom Donnerstag führte die Auswertung von Beweisen, die bereits im Juli 2018 bei dem 36-Jährigen beschlagnahmt wurden, zu den Männern im Alter zwischen 24 und 52 Jahren. Mit den Verdächtigen aus dem In- und Ausland soll er kinderpornografisches Material getauscht haben. Zehn von ihnen seien einschlägig bekannt.

Die Ermittlungsverfahren wurden an Strafverfolgungsbehörden im gesamten Bundesgebiet abgegeben, hieß es. Der Mann aus dem Kreis Waldshut ist bereits rechtskräftig zu einer hohen Geldstrafe verurteilt.

PM der Polizei

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen