Symbolbild Schütteltrauma
Schatten von Händen eines Erwachsenen und dem Kopf eines Kindes sind an einer Wand zu sehen. (Foto: Patrick Pleul/zb/dpa/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Sie soll ein zweijähriges Mädchen so stark geschüttelt haben, dass dieses wenige Tage später starb. Heute (16.30 Uhr) wird voraussichtlich das Urteil gegen eine 25-jährige Syrerin am Landgericht Stuttgart bekanntgegeben. Der Vorfall soll sich im Dezember vergangenen Jahres in der Wohnung der Tatverdächtigen in Fellbach zugetragen haben. Nach Angaben des Gerichts lebte das Mädchen damals bei der Tatverdächtigen und ihrem Mann, dem Onkel des Kindes.

Die Staatsanwaltschaft fordert eine Freiheitsstrafe von vier Jahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge und stützt sich dabei unter anderem auf die Aussage eines Sachverständigen. Nach dessen Aussage war das Mädchen an den Folgen eines Schütteltraumas gestorben. Die Beschuldigte, Mutter eines kleinen Sohns, bestritt die Tat während der Verhandlung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen