Deutsche Presse-Agentur

Die Suche nach der Mutter des ausgesetzten Babys in Heidelberg ist bislang ohne Erfolg geblieben. „Wir haben keine Hinweise“, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Heidelberg. „Alles, was wir tun können, ist ausgeschöpft.“ Dem Kind gehe es nach Aussagen der Heidelberger Kinderklinik gut. Das Jugendamt werde nun die Vormundschaft für das Mädchen beantragen. Ein 29-Jähriger hatte es am Donnerstag in einem Weidenkorb in der Nähe eines kirchlichen Gemeindezentrums gefunden. Fünf Tage zuvor war in Engen (Kreis Konstanz) ein totes Baby in einem Wald gefunden worden. Laut Obduktion wurde das Mädchen getötet. Von der Mutter fehlt jede Spur.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen